Exkursion „Possen“ bei Sondershausen am 8. Mai 2004

Die erste ThAM-Exkursion des Jahres 2004 vermeldet eine Rekordbeteiligung von 38 Teilnehmern. Ziel war die Umgebung des „Possen“ (ältester Fachwerkturm Europas) südlich von Sondershausen, welche Teil des Muschelkalk-Höhenzuges der Hainleite am Nordrand des Thüringer Beckens ist. Buchen-Eschen-Bergahorn-Wälder sowie buchenreiche Eichen-Hainbuchen-Wälder bilden den Grundstock des Vegetationsinventars. Wie fast überall in Thüringen waren Schlauchpilze reichlich vertreten, wobei mit Kyffhäuserlorchel (Gyromitra fastigiata) und Fingerhut-Verpel (Verpa conica) auch seltenere Vertreter gefunden wurden. Bemerkenswert ist auch der Fund des zahnförmigen Rindenpilzes Hydnocristella (Kavinia) himantia, zweiter Nachweis für Thüringen!

Bilder: Ch. Morgner
Text (Auszug aus Rundschreiben 2004/1): Dr. G.Hirsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.