Monatsarchive: Januar 2017

  • Exkursionsbericht und Artenliste vom 12.11.2016

    Niederpöllnitz, Sandberg ‐ MTB: 5237,21 und 23

    Der Kälte trotzend, trafen sich 16 Pilzfreunde zur letzten ThAM‐Tagesexkursion des  Jahres 2016 in Ostthüringen auf dem Sandberg bei Niederpöllnitz. Dieser ist Bestandteil, des immerhin 355 ha großen NSG Frießnitzer See/Struth, welches sich durch zahlreiche Teiche und Feuchtgebiete, sowie durch eine offen gelassene, ehemalige Sandgrube auszeichnet. Letzteres war das Ziel für eine mykofloristische Bestandsaufnahme. Das Areal ist durch lockeren Bewuchs mit Pioniergehölzen, vor allem von Kiefern, Pappeln, Weiden und Birken geprägt und wird von hochstämmigen Kiefer‐Fichten‐Wäldern umrahmt.
    Trotz des späten Termins und einiger vorangegangenen Nachtfröste konnte noch eine beachtliche Anzahl an Pilzen (138 Arten) gefunden und bestimmt werden.

    C. Morgner & A. Vesper

    Teilnehmer: A. Vesper (Führung), S. Born, J. Girwert, A. Günther, K. Haßmann, H. Kössel,G. Müller, C. Morgner, B. Nikelski, F. Putzmann, B. Rudolph, G. Schmidt, U. Scholz, W. Stark, B. Wagner, J. Wiesner (alle Bilder Vesper)

     

    Laccaria proxima                                             Thelephora cf. caryophylla

    Galerina clavata 

    Galerina pumila

    Octospora humosa det. D. Wieschollek

    Mycena mirata

     

    Fundliste 12.11.2016 (einschließlich einer Vorexkursion vom 09.11.2016)
    Thüringen, Sandberg, Niederpöllnitz (6km südl. Gera), MTB 5237,21+23 / ca. 350 m ü. NN
    MTB 5237,23
    1 Amanita citrina (Schaeff.) Pers. Gelber Knollenblätterpilz
    2 Amanita muscaria (L.) Pers. Fliegenpilz
    3 Amanita rubescens (Pers.) Fr. Perlpilz
    4 Armillaria ostoyae (Romagn.) Herink Dunkler Hallimasch
    5 Ascocoryne cylichnium (Tul.) Korf Großsporiger Gallertbecher
    6 Auriscalpium vulgare Gray Ohrlöffel-Stacheling
    7 Baeospora myosura (Fr. : Fr.) Singer Mäuseschwanz
    8 Boletus edulis Bull. : Fr. Steinpilz
    9 Calocera furcata (Fr.) Fr. Gegabelter Hörnling
    10 Calycina citrina (Hedw.) Gray Zitronengelbes Holzbecherchen
    11 Cantharellus tubaeformis Fr. Trompeten-Pfifferling
    12 Chlorophyllum rachodes (Vittad.) Vellinga
    13 Clavulina coralloides (L.) J. Schröt. Kammförmiger Korallenpilz
    14 Clitocybe fragrans (With. : Fr.) P. Kumm. Duft-Trichterling
    15 Clitocybe nebularis (Batsch) P. Kumm. Nebeltrichterling, Graukappe
    16 Clitocybe rivulosa (Pers.) P. Kumm. Rinnigbereifter Trichterling
    17 Cortinarius anthracinus (Fr.) Fr. Dunkelroter Wasserkopf
    18 Cortinarius hemitrichus (Pers. : Fr.) Fr. Weißflockiger Gürtelfuß
    19 Cortinarius semisanguineus (Fr.) Gillet Blutblättriger Hautkopf
    20 Crepidotus cesatii (Rabenh.) Sacc.
    21 Crepidotus luteolus (Lambotte) Sacc. Flaumiges Krüppelfüßchen
    22 Cyathus olla (Batsch) Pers. Bleigrauer Topf-Teuerling
    23 Cystoderma amianthinum (Scop. : Fr.) Fayod Amiant-Körnchenschirmling
    24 Daedalea quercina (L.) Pers. Eichenwirrling
    25 Diatrype stigma (Hoffm. : Fr.) Fr.   agg. Flächiges Eckenscheibchen
    26 Diatrypella favacea (Fr.) Ces. & De Not.
    27 Erysiphe alphitoides (Griffon & Maubl.) U. Braun & S. Takam. Eichenmehltau
    28 Exidia glandulosa Bull. : Fr. Stoppliger Drüsling
    29 Fomes fomentarius (L.) Fr. Zunderschwamm
    30 Galerina clavata (Velen.) Kühner Großsporiger Häubling
    31 Galerina marginata (Batsch) Kühner Gift-Häubling
    32 Galerina pumila (Pers.) M. Lange Glockiger Häubling
    33 Galerina sideroides (Bull.) Kühner Glimmerstieliger Häubling
    34 Gymnopilus penetrans (Fr.) Murrill Geflecktblättriger Flämmling
    35 Gymnopus androsaceus (L.) J.L. Mata & R.H. Petersen Rosshaar-Schwindling
    36 Hebeloma mesophaeum (Pers.) Quél. Dunkelscheibiger Fälbling
    37 Helminthosphaeria clavariarum (Desm.) Fuckel
    38 Hygrophoropsis aurantiaca (Wulfen : Fr.) Maire Falscher Pfifferling
    39 Hygrophorus hypothejus (Fr. : Fr.) Fr. Frost-Schneckling
    40 Hypholoma capnoides (Fr. : Fr.) P. Kumm. Rauchblättriger Schwefelkopf
    41 Hypholoma fasciculare (Huds. : Fr.) P. Kumm. Grünblättriger Schwefelkopf
    42 Hypomyces chrysospermus Tul. Goldschimmel
    43 Infundibulicybe gibba (Pers. : Fr.) Harmaja Ockerbrauner Trichterling
    44 Kuehneromyces mutabilis (Schaeff. : Fr.) Singer & A.H. Sm. Stockschwämmchen
    45 Laccaria laccata (Scop. : Fr.) Cooke   agg. Roter Lacktrichterling
    46 Laccaria laccata var. pallidifolia (Peck) Peck
    47 Laccaria proxima (Boud.) Pat. Braunroter Lacktrichterling
    48 Lactarius deliciosus (L. : Fr.) Gray Echter Reizker
    49 Lactarius quietus (Fr.) Fr. Eichen-Milchling
    50 Lactarius semisanguifluus R. Heim & Leclair Spangrüner Kiefern-Reizker
    51 Lactarius tabidus Fr. Flatter-Milchling
    52 Lactarius torminosus (Schaeff. : Fr.) Pers. Birken-Milchling
    53 Lactarius turpis (Weinm.) Fr. Olivbrauner Milchling, Mordschwamm
    54 Lepiota castanea Quél. Kastanienbrauner Schirmling
    55 Lophodermium pinastri (Schrad. : Fr.) Chevall.
    56 Morganella pyriformis (Schaeff.) Kreisel & D. Krüger Birnenstäubling
    57 Mycena epipterygia (Scop. : Fr.) Gray Dehnbarer Helmling
    58 Mycena galericulata (Scop. : Fr.) Gray Rosablättriger Helmling
    59 Mycena mirata (Peck) Sacc. Geriefter Rinden-Helmling
    60 Mycena polygramma (Bull. : Fr.) Gray Rillstieliger Helmling
    61 Mycena rosea (Bull.) Gramberg Rosa Rettich-Helmling
    62 Mycena rosella (Fr.) P. Kumm. Rosa-Helmling
    63 Nectria cinnabarina (Tode : Fr.) Fr. Zinnoberroter Pustelpilz
    64 Octospora humosa (Fr.) Dennis Gemeiner Moosbecherling
    65 Panellus serotinus (Pers. : Fr.) Kühner Gelbstieliger Muschelseitling
    66 Panellus stipticus (Bull. : Fr.) P. Karst. Herber Zwergknäueling
    67 Paxillus involutus (Batsch : Fr.) Fr. Kahler Krempling
    68 Phlebia radiata Fr. Orangeroter Kammpilz
    69 Phlebia tremellosa (Schrad.) Nakasone & Burds. Gallertfleischiger Fältling
    70 Pholiota populnea (Pers. : Fr.) Kuyper & Tjall.-Beuk. Pappel-Schüppling
    71 Pholiota squarrosa (Weigel : Fr.) P. Kumm. Sparriger Schüppling
    72 Pholiotina arrhenii (Fr.) Singer
    73 Piptoporus betulinus (Bull. : Fr.) P. Karst. Birkenporling
    74 Plicatura crispa (Pers.) Rea Krauser Adernzähling
    75 Pseudoclitocybe cyathiformis (Bull. : Fr.) Singer Kaffeebrauner Gabeltrichterling
    76 Rhodocollybia butyracea (Bull. : Fr.) Lennox
    77 Rhodocollybia butyracea var. asema (Fr.) Antonín, Halling & Noordel. Horngrauer Rübling
    78 Rhodocollybia maculata (Alb. & Schwein. : Fr.) Singer Gefleckter Rübling
    79 Rickenella fibula (Bull. : Fr.) Raithelh. Gemeiner Heftelnabeling
    80 Rickenella setipes (Fr. : Fr.) Raithelh. Blaustieliger Heftelnabeling
    81 Russula cessans A. Pearson   agg. Kiefern-Täubling
    82 Russula emetica (Schaeff.) Pers.   agg. Kirschroter Speitäubling
    83 Russula sanguinaria (Schumach.) Rauschert Bluttäubling
    84 Russula sardonia Fr. Zitronenblättriger Täubling
    85 Russula turci Bres. Jodoform-Täubling
    86 Rutstroemia firma (Pers.) P. Karst. Zäher Stromabecherling
    87 Scleroderma citrinum Pers. Dickschaliger Kartoffelbovist
    88 Stereum hirsutum (Willd. : Fr.) Pers. Striegeliger Schichtpilz
    89 Stereum sanguinolentum (Alb. & Schwein.) Fr. Blutender Nadelholz-Schichtpilz
    90 Stropharia aeruginosa (Curtis : Fr.) Quél. Grünspanträuschling
    91 Thelephora caryophyllea (Schaeff. : Fr.) Pers. Trichterförmiger Warzenpilz
    92 Trametes versicolor (L.) Pilát Schmetterlings-Tramete
    93 Trichaptum abietinum (Pers. : Fr.) Ryvarden Gemeiner Violettporling
    94 Tricholoma cingulatum (Almfelt) Jacobasch Beringter Erdritterling
    95 Tricholoma equestre (L.) P. Kumm. Grünling
    96 Tricholoma lascivum (Fr.) Gillet   ss. J.E. Lange Unverschämter Ritterling
    97 Tricholoma terreum (Schaeff.) P. Kumm.   s. str.
    98 Tricholomopsis rutilans (Schaeff. : Fr.) Singer Rötlicher Holzritterling
    99 Tubaria hiemalis Romagn. ex Bon Winter-Trompetenschnitzling
    100 Vuilleminia comedens (Nees : Fr.) Maire Gemeiner Rindensprenger
    101 Xerocomus badius (Fr.) E.-J. Gilbert Maronenröhrling
    102 Xylaria hypoxylon (L. ex Hook.) Grev. Geweihförmige Holzkeule
    MTB 5237,21
    1 Amanita citrina (Schaeff.) Pers. Gelber Knollenblätterpilz
    2 Amanita muscaria (L.) Pers. Fliegenpilz
    3 Armillaria mellea (Vahl : Fr.) P. Kumm.   agg. Honiggelber Hallimasch
    4 Armillaria ostoyae (Romagn.) Herink Dunkler Hallimasch
    5 Boletus edulis Bull. : Fr. Steinpilz
    6 Boletus pinophilus Pilát & Dermek Kiefern-Steinpilz
    7 Calycina citrina (Hedw.) Gray Zitronengelbes Holzbecherchen
    8 Chalciporus piperatus (Bull. : Fr.) Bataille Pfefferröhrling
    9 Clitocybe nebularis (Batsch) P. Kumm. Nebeltrichterling, Graukappe
    10 Crepidotus cesatii (Rabenh.) Sacc.
    11 Cystoderma jasonis (Cooke & Massee) Harmaja Langsporiger Körnchenschirmling
    12 Galerina graminea (Velen.) Kühner Rasen-Häubling
    13 Galerina marginata (Batsch) Kühner Gift-Häubling
    14 Hygrophoropsis aurantiaca (Wulfen : Fr.) Maire Falscher Pfifferling
    15 Hygrophorus hypothejus (Fr. : Fr.) Fr. Frost-Schneckling
    16 Hypholoma fasciculare (Huds. : Fr.) P. Kumm. Grünblättriger Schwefelkopf
    17 Hypoxylon fragiforme (Scop. : Fr.) J. Kickx fil. Rötliche Kohlenbeere
    18 Inocybe cincinnata (Fr.) Quél. Lilaspitziger Risspilz
    19 Inocybe sindonia (Fr.) P. Karst. Strohfarbener Risspilz
    20 Laccaria laccata var. pallidifolia (Peck) Peck
    21 Lactarius deterrimus Gröger Fichtenreizker
    22 Lepista nuda (Bull. : Fr.) Cooke Violetter Rötelritterling
    23 Lepista personata (Fr. : Fr.) Cooke Lilastiel-Rötelritterling
    24 Lycoperdon perlatum Pers. : Pers. Flaschen-Stäubling
    25 Mycena epipterygia (Scop. : Fr.) Gray Dehnbarer Helmling
    26 Mycena galopus (Pers. : Fr.) P. Kumm. Weißmilchender Helmling
    27 Mycena sanguinolenta (Alb. & Schwein. : Fr.) P. Kumm. Purpurschneidiger Blut-Helmling
    28 Mycena vitilis (Fr.) Quél. Zäher Faden-Helmling
    29 Pholiota populnea (Pers. : Fr.) Kuyper & Tjall.-Beuk. Pappel-Schüppling
    30 Pholiotina rugosa (Peck) Singer
    31 Plicatura crispa (Pers.) Rea Krauser Adernzähling
    32 Rhodocollybia butyracea (Bull. : Fr.) Lennox Butterrübling
    33 R. butyracea var. asema (Fr.) Antonín, Halling & Noordel. Horngrauer Rübling
    34 Stropharia aeruginosa (Curtis : Fr.) Quél. Grünspanträuschling
    35 Trichaptum abietinum (Pers. : Fr.) Ryvarden Gemeiner Violettporling
    36 Xerocomus badius (Fr.) E.-J. Gilbert Maronenröhrling
  • Impressionen von der Thüringer Landespilzausstellung 2016

    Die Landespilzausstellung 2016 fand erstmals in der Festhalle Ilmenau statt. Am Wochenende 15. – 16. Oktober zog sie ca. 1300 Besucher an. Es konnten 520 Pilzarten gezeigt werden.

    Festhalle Ilmenau

    Der Tintenfischpilz war zwar das Motiv auf Postern und Flyern, konnte dann auf der Landespilzausstellung leider nicht gezeigt werden.

    Pilze riechen nach Mehl, Anis, Honig, Stachelbeerkompott und so weiter, wie Ingo Wagner an seinem Tisch zeigt.

    Röhrlinge finden immer besonderes Interesse.

     

     

    Liegen die Pilze beschriftet aus, so sieht man nicht mehr die Mühe, die vorher damit verbunden war. Klaus Hassmann und Jochen Girwert: „Tja, stimmt der Name?“

    Blickfang Pilzlandschaft

    Dietmar Löffler erhält den Sonderpreis für unermüdliches Erklären der Unterschiede zwischen Stockschwämmchen – Gifthäubling und Hallimasch – Sparriger Schüppling

    Dr. Slotosch vom Naturpark Thüringer Wald.

    Siegmar Biskup und Sieglinde Heinig im Fachgespräch vertieft.

    Geschnitzt aus einem Porling von Wolfgang Stumpf.

    Die Neustädter Schwämmklopfer erinnern daran, dass mit dem Zunderschwamm ein ganzer Wirtschaftszweig verbunden war.

    Wolle, mit Pilzen gefärbt.

    Ausstellungstisch mit Porlingen

  • Sommerexkursion vom 27.08.2016 bei Nordhausen, Buchholz

    im Harzfelder Holz, MTB: 4431, 31

    Teilnehmer: Familie D. Bechmann, G. Eckstein, W. Heinig (Führung), C. Morgner, S. Schmidt, M. Solf, W. Stark,

    Charakterisierung des Gebietes

    Das Untersuchungsgebiet ‚Harzfelder Holz‘ gehört zum FFH-Gebiet Nr. 006 „Rüdigsdorfer Schweiz – Harzfelder Holz“ der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie.

    Es ist Bestandteil der Südharzer Gipskarstlandschaft, einem in Europa einmaligem Naturraum. Aufgrund seiner besonderen geologischen Situation und dem in dieser Form und Mächtigkeit nur hier großräumig und oberflächennah anstehenden Gipsgestein ist am Südharz im Laufe von mehreren 10.000 Jahren eine Landschaft von extremer Verkarstungsintensität mit morphologischer und biologischer Vielfalt entstanden.

    Im ‚Harzfelder Holz‘, einem Buchen-Eichen-Hainbuchenwald (Galio-Carpinetum), reicht das Spektrum vom feucht-schattigen Schluchtwald der Karsthohlformen über totholzreichen Kalkbuchenwald hin zum lichtdurchfluteten Trockenwald.

    Im Zusammenhang mit einer Erschließung der natürlichen Ressourcen für Bildung, Erholung und Tourismus wird auf eine, auf Verhältnismäßigkeit gegründete, rohstofflichen Nutzung (Gipsabbau) geachtet.

    Dieses Gebiet wird auch durch den ‚Karstwanderweg Südharz‘ als landschaftsbezogener, touristischer Wanderweg und interdisziplinärer thematischer Lehrpfad mit geowissenschaftlichen Schwerpunkten erschlossen, um einen Beitrag zur karstlandschaftsbezogenen Öffentlichkeitsarbeit zu leisten.

    Die vorangegangenen Wochen waren sehr niederschlagsarm.  Das spiegelt sich auch im Ergebnis der Funde der Exkursion wider. Drei Mykorrhiza-Pilze, zwei Streubewohner und 19 holzbewohnende Pilzarten konnten registriert werden.

    zusammengestellt von Christine Morgner und Wolfgang Heinig

    Junghuhnia nitida                         Erysiphe hyperici

    Fundliste der Exkursion, MTB: 4431, 31

    1       Clitocybula platyphylla (Pers. : Fr.) E. Ludw. (Breitblättriger Rübling)

    2         Coprinopsis atramentaria (Bull.) Redhead, Vilgalys & Moncalvo (Faltentintling)

    3         Daedalea quercina (L.) Pers. (Eichenwirrling)

    4         Diatrype disciformis (Hoffm. : Fr.) Fr. (Buchen-Eckenscheibchen)

    5         Diatrype stigma (Hoffm. : Fr.) Fr.    agg. (Flächiges Eckenscheibchen)

    6         Erysiphe hyperici (Wallr.) S. Blumer

    7         Fomes fomentarius (L.) Fr. (Zunderschwamm)

    8         Fuligo septica var. flava Pers.

    9         Ganoderma applanatum (Pers.) Pat. (Flacher Lackporling)

    10      Gymnopus confluens (Pers. : Fr.) Antonín, Halling & Noordel. (Knopfstieliger     Rübling)

    11      Hypoxylon multiforme (Fr.) Fr. (Vielgestaltige Kohlenbeere)

    12      Inocybe aeruginascens Babos (Grünender Risspilz)

    13      Inocybe fraudans (Britzelm.) Sacc. (Birnen-Risspilz)

    14      Junghuhnia nitida (Pers. : Fr.) Ryvarden (Schönfarbiger Resupinatporling)

    15      Kretzschmaria deusta (Hoffm. : Fr.) P.M.D. Martin (Brandiger Krustenpilz)

    16      Kuehneromyces mutabilis (Schaeff. : Fr.) Singer & A.H. Sm. (Stockschwämmchen)

    17      Mycena crocata (Schrad. : Fr.) P. Kumm. (Orangemilchender Helmling)

    18      Mycetinis alliaceus (Jacq.) Earle ex A.W. Wilson & Desjardin (Langstieliger Knoblauchschwindling)

    19      Octospora affinis Benkert & L.G. Krieglst.

    20      Pluteus cervinus (Schaeff.) P. Kumm. (Rehbrauner Dachpilz)

    21      Pluteus phlebophorus (Ditmar : Fr.) P. Kumm. (Netzaderiger Zwerg-Dachpilz)

    22      Protomyces macrosporus Unger

    23      Rhytisma acerinum (Pers.) Fr. (Ahorn-Runzelschorf)

    24      Russula ochroleuca Pers. (Ockergelber Täubling)

    25      Trametes gibbosa (Pers. : Fr.) Fr. (Buckel-Tramete)

    26      Trametes versicolor (L.) Pilát (Schmetterlings-Tramete)

    27      Xylaria hypoxylon (L. ex Hook.) Grev. (Geweihförmige Holzkeule)

    28      Xylaria longipes Nitschke (Langstielige Ahorn-Holzkeule)

    29      Xylaria polymorpha (Pers.) Grev. (Vielgestaltige Holzkeule)