Impressionen von der Thüringer Landespilzausstellung 2016

Die Landespilzausstellung 2016 fand erstmals in der Festhalle Ilmenau statt. Am Wochenende 15. – 16. Oktober zog sie ca. 1300 Besucher an. Es konnten 520 Pilzarten gezeigt werden.

Festhalle Ilmenau

Der Tintenfischpilz war zwar das Motiv auf Postern und Flyern, konnte dann auf der Landespilzausstellung leider nicht gezeigt werden.

Pilze riechen nach Mehl, Anis, Honig, Stachelbeerkompott und so weiter, wie Ingo Wagner an seinem Tisch zeigt.

Röhrlinge finden immer besonderes Interesse.

 

 

Liegen die Pilze beschriftet aus, so sieht man nicht mehr die Mühe, die vorher damit verbunden war. Klaus Hassmann und Jochen Girwert: „Tja, stimmt der Name?“

Blickfang Pilzlandschaft

Dietmar Löffler erhält den Sonderpreis für unermüdliches Erklären der Unterschiede zwischen Stockschwämmchen – Gifthäubling und Hallimasch – Sparriger Schüppling

Dr. Slotosch vom Naturpark Thüringer Wald.

Siegmar Biskup und Sieglinde Heinig im Fachgespräch vertieft.

Geschnitzt aus einem Porling von Wolfgang Stumpf.

Die Neustädter Schwämmklopfer erinnern daran, dass mit dem Zunderschwamm ein ganzer Wirtschaftszweig verbunden war.

Wolle, mit Pilzen gefärbt.

Ausstellungstisch mit Porlingen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.