ThAM-Exkursion Fischbach / Vorderrhön am 27. Juni 2020

ThAM-Exkursion Waldgebiet östlich Fischbach / Vorderrhön am 27. Juni 2020

Bericht: Jochen Girwert

Am Anfang des Monats hatte es geregnet, immerhin, aber es war in ganz Thüringen schon wieder bedenklich trocken. So unkte unser Exkursionsführer, Gerrit Schmook, vorher schon, ob überhaupt Exkursionsteilnehmer zusammenkommen würden.

Bild F. Langguth

Am Treffpunkt in Diedorf fanden sich auch nur wenige Teilnehmer ein. Erste Pilze wurden begutachtet. Hier geht es um untypisch geratene Speisetäublinge.

Bild F. Langguth

In der offiziellen Begrüßung geht Gerrit auch auf die Baumschäden auf Grund der wiederholten Trockenjahre ein. Deshalb oder aus anderen Gründen hat sich neuerdings der Rußrindenpilz stark verbreitet.

Bild C. Morgner

Die Rhön ist nicht grundlos großflächig als Biosphärenreservat ausgewiesen. Die Landschaft ist sehr angenehm abwechslungsreich. Prägend sind Basaltkuppen, an deren Basis wieder Buntsandstein und Muschelkalk liegen. Es gibt ausgedehnte Wiesen und Schaftriften. Aber diesmal ging es in das Waldgebiet östlich von Fischbach.

Bild C. Morgner

Trotz relativer Pilzarmut gab es doch Funde, über die man sich gut austauschen konnte.

Bild F. Langguth

Pilz des Tages wurde der Weißstielige Ledertäubling. Davon gab es mehrere Funde. Diese große Art erscheint in den Rotbuchenwäldern schon recht zeitig und lässt sich von Trockenheit offenbar nicht beeindrucken.

Bild F. Langguth

Im Schullandheim von Fischbach gab es Kaffee und wirklich leckeren Kuchen. Darauf als Abschluss der Exkursion folgte die Fundbesprechung. Das war ein schöner Tag, auch mit Abstechern in die Orchideen- und Schmetterlingskunde.

Fundliste

Ersteller: Christine Morgner

Fischbach, Rhön Alter See/Basaltsee-Wald MTB: 5326,422 am 27.06.2020

Teilnehmer:     

Gerritt Schmook (Führung), Jochen Girwert, Holger Kössel, Frank Langguth, Christine Morgner, Frank Putzmann, Erika Semmler, Wolfgang Stark, Ulrike Welle-Hauber

Nummer Art deutscher Name
1 Agaricus spec.  
2 Amanita rubescens Perlpilz
3 Ascobolus sacchariferus Berandeter Weißer Dung-Kotling
4 Ascobolus stercorarius Kleiiger Kotling
5 Bjerkandera adusta Angebrannter Rauchporling
6 Boletus reticulatus Sommersteinpilz
7 Cheilymenia granulata Körniger Rinderdungbecherling
8 Clitocybula platyphylla Breitblättriger Rübling
9 Coprinellus micaceus Glimmertintling
10 Daedaleopsis confragosa Rötende Tramete
11 Datronia mollis Großporige Tramete
12 Gymnopus confluens Knopfstieliger Rübling
13 Helvella elastica Elastische Lorchel
14 Hymenochaete carpatica Bergahorn-Borstenscheibling
15 Hymenoscyphus fructigenus Fruchtschalen-Becherling
16 Hypholoma fasciculare Grünblättriger Schwefelkopf
17 Inocybe geophylla Erdblättriger Risspilz
18 Mycena polygramma Rillstieliger Helmling
19 Pleurotus pulmonarius Löffelförmiger Seitling
20 Pluteus cervinus Rehbrauner Dachpilz
21 Pluteus salicinus Grauer Dachpilz
22 Polyporus ciliatus Maiporling
23 Polyporus tuberaster Sklerotienporling
24 Polyporus varius Löwengelber Porling
25 Psathyrella spadiceogrisea Früher Faserling
26 Rickenella fibula Gemeiner Heftelnabeling
27 Russula carpini Hainbuchen-Täubling
28 Russula cyanoxantha Frauentäubling
29 Russula grata Mandeltäubling
30 Russula romellii Weißstieliger Ledertäubling
31 Russula vesca Speise-Täubling
32 Schizopora paradoxa Veränderlicher Spaltporling
33 Trametes hirsuta Striegelige Tramete
34 Xerocomellus truncatus Falscher Rotfußröhrling

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.